SINGLE PAIR ETHERNET
DIE NETZWERK-
INFRASTRUKTUR FÜR
DAS INDUSTRIAL IOT.

hero-image-desktop.jpg

TECHNOLOGY DAYS
22./23.09.2020

Wir laden Sie herzlich ein zu den virtuellen SPE Technology Days 2020

Single Pair Ethernet: Einheitliche Standards als Chance für Innovationen

Single Pair Ethernet (SPE) ist die parallele Übertragung von Daten und Energie über nur eine Doppelader mithilfe von Power over Data Line (PoDL). SPE ermöglicht sowohl die durchgängige IP-Kommunikation zwischen Server und Cloud, als auch die Stromversorgung in komplexen IIoT-Lösungen.
SPE ist der nächste Meilenstein der Netzwerktechnologie und wird den Markt revolutionieren. Um das immense Potenzial der neuen Technologie optimal für die Zukunft zu nutzen, hat sich die SPE System Alliance gegründet. Der Zusammenschluss führender Technologieunternehmen verfolgt das Ziel, die Anwendung der SPE-Technologie in der Industrie zu fördern und einheitliche Standards zu etablieren.

Die Idee des Single Pair Ethernet: Viel Leistung – wenig Kabel

Der Anstoß für die Entwicklung der SPE-Technologie kommt aus der Automobilindustrie. Dort macht die Verkabelung heute einen Großteil des Fahrzeuggewichts aus. Um die Fahrzeuge leichter und damit wirtschaftlicher zu machen, ist eine effizientere Kabelinfrastruktur erforderlich, die mit möglichst wenig Kabel viel leistet.

text pic image

Durchgängige Kommunikation vom Sensor bis in die Cloud

Single Pair Ethernet ist die Erweiterung der Ethernet-Technologie bis in die Sensorik. SPE ist kompakt, flexibel und ermöglicht hohe Reichweiten. So werden Datenverbindungen möglich, bei denen Ethernet-Systeme an ihre Grenzen kommen. SPE erlaubt die Erweiterung bestehender Installationen und unterstützt die durchgängige Kommunikation auf Basis des Ethernet-Protokolls.

Mehr erfahren

„Single Pair Ethernet (SPE) ist einer der Megatrends der industriellen Datenübertragung. SPE definiert bewusst keine neuen Übertragungsgeschwindigkeiten und -strecken, sondern bildet den normativen Rahmen für eine anwendungsgerecht reduzierte Verkabelung.“

Torsten Janwlecke, President Business Area Device Connectors bei Phoenix Contact
text pic image

Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten in der Industrie

Sämtliche Industriebereiche können von der SPE-Technologie profitieren, denn im Anlagenfeld steigt die Zahl der intelligenten Endgeräte deutlich. SPE ermöglicht eine durchgängige Verbindung vom Sensor bis zur Cloud – und das in praktisch jeder Anwendung: Ob in der Industrie, in der Logistik, in der Gebäudetechnik oder wo auch immer, Daten können gesendet und empfangen werden.

Mehr erfahren

„Kompakter Aufbau, miniaturisierte Abmessungen, eine deutliche Gewichtsreduktion sowie die einfache Anschlussmöglichkeit machen die SPE-Technologie auch für die Automatisierungstechnik, die Gebäudeverkabelung, die Bahntechnik und viele weitere Anwendungen interessant.“

Florian Gärtner, Geschätsführer Telegärtner Karl Gärtner GmbH

Einheitliche Normierung für die Single Pair Ethernet Infrastruktur

Welche Spezifikationen eine SPE-Infrastruktur erfüllen muss, ist in Standards wie zum Beispiel IEEE oder ISO/IEC festgelegt. Ihnen zufolge beginnt die sichere Übertragung bereits bei einem Prozessor und reicht über die Leiterplatine bis hin zu diversen Bauelementen. Anders als oftmals angegeben, stellen Standardisierungen in diesem Umfeld die gesamte Verbindung passiver wie aktiver Bauelemente unter Erfüllung aller Anforderungen sicher.

text pic image

Erarbeitung eines gemeinsamen Standards

Damit sich die SPE-Technologie optimal am Markt etablieren kann, müssen neben einheitlichen Steckverbindern auch einheitliche Komponenten für die Infrastruktur definiert werden. Deshalb arbeiten die Partner der SPE System Alliance daran, ihre Komponenten auf Basis internationaler Standards optimal aufeinander abzustimmen.

Mehr erfahren

„Unsere Zusammenarbeit in der Normierung schafft Sicherheit. Weltweit können Anwender auf Basis standardisierter Schnittstellen effiziente Netzwerk- und Verkabelungsstrukturen vom Sensor über die Leit- und Unternehmensebene bis hin in die Cloud aufbauen.“

Torsten Janwlecke, President Business Area Device Connectors bei Phoenix Contact
text pic image

Entwicklung eines umfassenden SPE-Produktspektrums

Grundlage für eine barrierefreie Vernetzung ist eine Infrastruktur, die verschiedenste Komponenten miteinander verbindet – zum Beispiel Kabel, Steckverbinder, Geräte, Sensoren und Leiterplatten. Deshalb schließen sich in der SPE System Alliance führende Technologieunternehmen aus unterschiedlichen Bereichen zusammen, um Komponenten für die SPE-Technologie zu entwickeln. Dazu zählen Unternehmen aus Steckverbinderindustrie, Automatisierungstechnik, Sensorik, Chiphersteller, Switchhersteller, Messgerätehersteller, Kabelindustrie und dem Bereich Onlinebildung. nSchon heute haben die führenden Hersteller Phoenix Contact, Rosenberger, Telegärtner und Weidmüller gemeinsam einen einheitlichen Standard für SPE-Steckgesichter im IP20- und IP6x-Umfeld realisiert. n

Mehr erfahren

„Für Anlagenbauer ist das Single Pair Ethernet eine Arbeitserleichterung. Die Installation ist im Vergleich zum vierpaarigen Ethernet einfacher und ermöglicht eine spürbare Reduktion von Platz und Gewicht.“

Jörg Scheer, Leiter Division Device & Field Connectivity bei Weidmüller
text pic image

Eine starke Partnerschaft zur Förderung der SPE-Technologie

Die SPE System Alliance ist ein offener Zusammenschluss führender Technologieunternehmen aus unterschiedlichen Branchen und Anwendungsfeldern. Alle Partner der SPE System Alliance verfolgen das gemeinsame Ziel, die Single Pair Ethernet Technologie für IIoT-Anwendungen zu fördern. Dazu bündeln sie ihr Know-how im Bereich SPE und stehen in einem zielgerichteten Austausch.n

Partner werden

Kontakt

Mitglieder der System Alliance