Die Technologie – Das Prinzip

Durchgängige Kommunikation vom Sensor bis in die Cloud.

Die Technologie – Das Prinzip

Durchgängige Kommunikation vom Sensor bis in die Cloud.

Um die Ethernet-Technologie vom Sensor über Steckverbinder bis in die Cloud durchgehend zu gestalten, müssen neue Technologien mit standardisierten, kostengünstigen und platzsparenden Komponenten entwickelt werden. In diesem Zuge ist im Ethernet auch die Ergänzung bereits bestehender Feldbussysteme auf Prozessebene mit transparenten Kommunikationslösungen zu berücksichtigen.

Die aktuelle Ethernet-Technik ist für viele Anwendungen im Industrial Internet of Things zu aufwendig und überdimensioniert. So sind zum Beispiel Steckverbinder wie die aktuellen RJ45-Stecker und Ethernet-Kabel für den Anschluss einfacher Sensorik-Komponenten in der Feldebene kaum geeignet. Eine Kapselung des Netzwerks bis zum Sensor ist aufwendig, teuer und oft schon aus Platzgründen nicht machbar. Hinzu kommen die Notwendigkeit einer zwei- oder vierpaarigen Verkabelung sowie die maximale Leitungslänge von 100 m. Insbesondere für Anwendungen in der Fördertechnik oder der Lagerlogistik ist das zu wenig. Abhilfe schafft ein vereinfachter Ethernet-Standard, der bewusst nicht die hohen Datenübertragungsraten der IT-Welt erreicht, dafür aber große Leitungslängen mit kompakter Bauform und einfacher, robuster Verkabelung kombiniert: das Single Pair Ethernet (SPE).

Alle wichtigen Einzelheiten zu Single Pair Ethernet in einem Video.

Single Pair Ethernet in der Kommunikationstechnologie

SPE – Single Pair Ethernet – erfüllt eine der wesentlichen Anforderungen für IoT- und Industrie-4.0-Anwendungen, nämlich die durchgängige intelligente Vernetzung über alle Ebenen in einem Ethernet. Skalierbar, deterministisch und vollständig kompatibel, sodass alle Komponenten über Steckverbinder in industriellen Anwendungen im Single Pair Ethernet miteinander kommunizieren können.

Industrial IoT